Zero Waste

Geschätzte 450 Millionen Zahnpasta – Tuben landen in Deutschland jährlich auf dem Müll. Während in der Schweiz junge Menschen die grünen Politiker in die Verantwortung nehmen und hinweisen auf die Herkunft konventioneller Zahnpasta, deren Tubenmaterial und deren Inhalt, scheint es in Deutschland da noch Nachholbedarf zu geben. So kommt denn auch von den Fridays ein Hinweis an die Wählerinnen und Wähler, den deutschen Politikern, die sich Umweltschutz auf die Fahnen schreiben in Kühlschrank und Badezimmer zu schauen. Ein guter Gedanke!

Wir in der Hellen Halle legen konsequent Wert darauf, dass unsere Hersteller und Lieferanten dieses Thema ernst nehmen. So führen wir mittlerweile eine Vielzahl von Produkten, die den Zero Waste-Gedanken schon sehr weit verwirklicht haben.

So führen wir Festes Shampoo von Ayluna, Jolu und Bioturm. Mittlerweile gibt es diese Shampoos auch für verschiedene Haartypen. Haar-Conditioner, Duschgel und Badekugeln (z.B. Manufaktur Seifenzauber) runden das Programm ab. Vieles kommt in Weißblechdosen oder als Stick in Ummantelung aus Pappe daher. Hier besonders die Lippenpflege und Deos. Statt der oben erwähnten Zahnpasta in Tuben kann man jetzt zu Kautabletten als Zahnputz greifen, etwas gewöhnungsbedürftig zwar doch sinnvoll. Zahnputzpulver zum Nachfüllen in Glas oder Pappe bieten die Firmen Birkengold und Eliah Sahil. Die leeren Verpackungen der Firma Fair Squared können im Laden zurückgegeben werden. Wir geben sie dann an den Hersteller. Das gilt auch für die leeren Weißblechschieber von Hydrophil (Lippenbalsam). Puder, Rouge, Lidschatten und Foundation Stick gibt es von der deutschen Firma GRN im Pappschieber. Verpackung ist also bei vielen Firmen schon reif für den Kompost. Es gibt viele neue Ideen rund um Recyclingmethoden. Denttabs verpackt Zahnputztabletten beispielsweise  in Tüten aus Maisstärke, die laut Hersteller voll kompostierbar sind. Da der Abfall dennoch nicht über die Biotonne entsorgt werden darf, haben die Hersteller eine Initiative gegründet „Initiative Kreislaufverpackung“ – ein Meilenstein mit dem Ziel für sich und viele andere Unternehmen den Weg zur ökologischen Verpackung zu ebnen.

Und was das eigentlich Entscheidende ist, ist ja die Tatsache, dass die Inhalte der Verpackung gewissenhaft konzipiert wurden, also ein hochwertiges, natürliches Produkt zur Verfügung steht. Stöbern Sie doch einfach mal durch unser Geschäft. Wir zeigen Ihnen gerne alles.

Kosmetikserien für den Herrn

Waschen, Rasieren, Cremen, Beduften….wir haben eine Menge Serien getestet. Je nach Produzent sind sie unterschiedlich umfangreich, mit ganz eigenen Duftnoten und speziellen Pflanzenwirkstoffen: Hanf, Hopfen, Kaffeebohnen, Bambus und Gingko beispielsweise.

Das es auch bei Männern unterschiedliche Hauttypen gibt wissen unsere Kosmetikerinnen zu berichten. Kosmetiker Michael Wendt aus Münster schreibt dazu: „Die Männerhaut ist generell dicker als die von Frauen aber deswegen nicht robuster. Weil Männer die Haut vor der Rasur meist nicht reinigen, dringen durch die Mikroverletzungen Schweiß, Talg und etwas Schmutz in die Haut. Das macht sie auf Dauer empfindlicher. Männerhaut hat meist mehr Talgdrüsen, ist aber nicht unbedingt fettiger. Viele Männer haben eine trockene Haut und brauchen daher eine reichhaltige Pflege“.

Vor dem Rasieren also unbedingt die Haut waschen und schön warm einschäumen. Die Klinge ist dann am besten kalt und gleitet so besser im Gesicht. Außerdem empfehlen wir im Studio in der Hellen Halle den Hauttyp und den momentanen Hautzustand bestimmen zu lassen, um dann darauf die Pflegeprodukte abzustimmen. Neben den edlen Rasierhobeln und Pinseln von Mühle Organic finden sich in unserer Männerabteilung mittlerweile eine ganze Fülle von Serien speziell für den Herrn. Meine persönlichen Favoriten sind die Rasiercreme und das After Shave Balm von Mühle Organic, das vitalisierende Duschshampoo von Farfalla Men (belebt die Haut mit dem Öl von rosa Pfeffer), die Lotion von Urtekram (schützt und belebt mit AloeVera, Baobab und Hyaluron vor Trockenheit) und, nicht zu vergessen, die Gesichtscreme von GRN mit Hanfsamenöl, Hopfenblüten und Gerstensaft.

Schön zu lesen ist, dass es eine Tendenz der Männer gibt wieder zu Pinsel und Klinge zu greifen und den brummenden Rasenmäher aus dem Gesicht zu lassen. Ganze 55% sollen laut der Zeitschrift Cosmia wieder zur Nassrasur stehen. Rasierseife und Rasierschaum finden sich also vermehrt auch wieder in Naturkosmetik-Serien, und zwar in hervorragender Qualität. Die Basis bilden jeweils Extrakte aus Pflanzenölen. Hinzu kommen Heilkräuterauszüge etwa aus Zaubernuss oder Ringelblume. Nach der Rasur empfiehlt sich dann ein Balm  –  zu Deutsch Balsam. Meist versorgen darin AloeVera und Glyzerin die Haut mit Feuchtigkeit; Jojoba-, Oliven- oder Arganöl pflegen sie und Kräuterauszüge besänftigen Irritationen.

Einzelne und sorgfältig ausgewählte Haarprodukte wie Haarwachs von Kastenbein & Bosch, Duschpulver von Eliah Sahil, Herrendüfte von Florascent (Favorit: Habana) und Farfalla (Favorit: Kolumbien Gardenie) oder die Unisex-Pflegeserien von Dr. Hauschka runden unser Programm ab. Es lohnt sich mal vorbeizukommen zum Schnuppern!

Ralf Brendt

Los Wochos Mexico-Wochen mit SantaVerde

Die von einer andalusischen Finca stammende SantaVerde-Kosmetik (Marlies Duwe oben im Bild mit der SantaVerde-Chefin Sabine Beer und dem Hüter der Plantage) haben wir in unser Behandlungskonzept einfließen lassen und verwöhnen Euch mit AloeVera Frischblatt. So heißt denn auch das Highlight dieser Behandlungsreihe „Zarte Kostbarkeit“, ist hoch antioxidativ und wirkt glättend mit einer Kombination aus AloeVera und AloeVera-Blüte, wertvollen Ölen, sowie Pflanzen- und Wurzelextrakten. Wohltuend und entspannend ist die anschließende  AloeVera Frischblatt-Anwendung mit ihrem puren Blattgel. Für unsere Kosmetikerin Maria Texca Sanchez aus Mexico ist es die Lieblingsbehandlung. Unseren SantaVerde-Raum haben wir ebenfalls frisch gemacht und laden ein zu den „Los Wochos“, die ab kommenden Dienstag beginnen. Ganz besonders freut es uns, dass uns Maria einen Kontakt zum Vertrieb von handgemachten mexicanischen Kosmetiktaschen vermitteln konnte. Die Taschen sind in einem kleinen Dorf in Mexico gefertigt und tragen zum Wohlstand der Einwohner bei. Eine Auswahl davon mit bunten Blumen- und Linienmustern findet Ihr in unserem Laden.
SantaVerde-Behandlungen   einzigartig intensiv

Der sanfte Kuss Andalusiens  60 Minuten  59 Euro
Sanft und Pur  75 Minuten  69 Euro
Klarer Teint  60 Minuten  62 Euro
Zarte Kostbarkeit  75 Minuten 72 Euro

Farfalla Beauty Care

Gegründet 1980 in einer Hippie-Kommune, nachdem die Suche danach, wie Gesundheit, ein ausgeglichener Geist und natürliche Schönheit eine harmonische Einheit mit der Natur bilden können, erfolgreich war. Es führte die jungen und experimentierfreudigen Pioniere zu Yoga, Meditation, Makrobiotik und zur Lehre, wie Pflanzen und ihre Anwendung Körper und Geist in ein Gleichgewicht bringen.

Heute lebt die Vision von damals in 2. Generation weiter. Malvin Richard, aufgewachsen in eben dieser Hippie-Kommune, übernimmt mit einem Team von erfahrenen wie auch neu dazu gekommenen Mitarbeitenden die Führung der Firma, weiterhin mit demselben Anliegen, Menschen mit der Kraft der Pflanzen darin zu unterstützen, ihr persönliches Wohlbefinden, und damit ihre Grundlage für Glück und Zufriedenheit zu steigern.

Unser Farfalla-Regal im Laden ist eine wahre „wellbeing-toolbox“, die auch einen Bereich mit Do-it-yourself-Zubehör hat. Dank dem gezielten Einsatz aromatherapeutischen Wissens haben die Produkte die Fähigkeit, sowohl auf geistiges Befinden als auch auf unseren Körper zu wirken. Gleichzeitig faszinierend finden wir, dass die Vielfalt hochaktiver Pflanzenrohstoffe ein beinahe unerschöpfliches Wirkspektrum ermöglicht. METAMORPHOSE, ERNEUERUNG, SCHÖNHEIT, KLARHEIT, INDIVIDUALITÄT, VIELFALT, NATÜRLICHKEIT, UMWELTSCHUTZ, LEBENSFREUDE……..FOLLOW THE BUTTERFLY…

Update Sonnenschutz

Oberstes Gebot sollte es sein auf Nanopartikel und Mikroplastik zu verzichten und auf mineralischen statt chemischen Sonnenschutz zu setzen. Auch im konventionellen Drogeriemarkt findet man mittlerweile mineralischen SonnenschutzUpdate Sonnenschutz_1200x600, allerdings meist mit Nanopartikeln. Zu erkennen ist das daran, dass in der INCI, also der Zutatenliste, der Zusatz „nano“ auftaucht. Microplastik ist z.B. als Acrylat deklariert. In zertifizierter Naturkosmetik ist das ein Tabu, ebenso wie bedenkliche Konservierungs- und Duftstoffe. Wer beim Sonnenschutz also auf zertifizierte Naturkosmetik setzt, gönnt seiner Haut nicht nur besonders verträglichen Schutz. Auch in Sachen Pflege wird ein Plus geboten: Wertvolle Öle und natürliche Pflegestoffe aus Pflanzenextrakten sorgen schon während des Sonnenbades für die Haut. Ausgewählte Beschützer aus unserem Naturkosmetikregal sind die Firmen Biarritz, I+M und Santa Verde. Für die Kids haben wir auch die Pflege von Weleda.

Hanf macht schön

hanf_macht-schoen_1200x600Ein regelrechter Hype ist zu beobachten um Hanföl und den aus Hanf gewonnenen Wirkstoff CBD (Cannabidiol). Das ist ein Cannabinoid, das im Gegensatz zu anderen Inhaltsstoffen der Hanfpflanze keine psychoaktiven, also berauschenden Wirkungen hat. Für Beauty-Produkte wird bisher vor allem Hanföl verwendet. CBD und Hanföl unterscheiden sich deutlich. Hanföl wird durch Kaltpressung aus den Samen gewonnen und enthält keine nennenswerten Mengen CBD. Der aktive Wirkstoff CBD wird meist aus den Blüten der weiblichen Hanfpflanze durch Extraktion gewonnen. Wir unterscheiden also ein Hanfsamen-Pflegeöl (Primavera) von der CBD-Salbe zum Beispiel von Bioturm. Bei den in der EU zugelassenen Hanfsorten handelt es sich um Züchtungen, die nur weniger als 0,2 Prozent THC enthalten dürfen. Da in kosmetischen Produkten Tetrahydrocannabinol (THC) verboten ist, können wir auch sicher sein, dass das Produkt keinen Rausch auslöst.

Weil Hanfsamenöl in seinem Fettsäurespektrum dem der Haut ähnelt, liebt vor allem trockene Haut das Hanföl. Beruhigend, regenerierend, feuchtigkeitsbewahrend  –  wir empfehlen Hanföl und Hanfölprodukte insbesondere für trockene und reife, aber auch für gereizte und irritierte Haut. Als Geheimtipp wird das Öl schon seit längerem zur Pflege von Haut gehandelt, die durch Neurodermitis oder Psoriasis stark angegriffen ist.  Haare werden von den aus Hanf gewonnenen, pflegenden Substanzen geglättet und sind leichter kämmbar (Shampoo, Spülung und Haarkur von I+M).

Auch wenn Hanf kein Wundermittel ist, so scheint klar zu sein: Hanfprodukte helfen bei trockener Haut und sind wirksam gegen Bakterien und Entzündungen. Dazu kommt, dass Hanf zu BIO passt: Tatsächlich ist Hanf eine Pflanze, der der ökologische Anbau entgegenkommt. Sie benötigt keine Pestizide oder Herbizide und kommt ohne Kunstdünger aus. Außerdem lockert sein weitverzweigtes Wurzelsystem den Boden. Das macht ihn zu einer guten Vorfrucht im Öko-Anbau. Alle Teile der Pflanze können genutzt werden, was auch ganz im Sinne einer umweltfreundlichen Praxis ist.

Kurz: Hanfsamenöl dringt in tiefere Schichten ein, enthält Linolsäure, stärkt die Barrierefunktion der Haut, hilft ihr Feuchtigkeit zu speichern, aktiviert den Hautstoffwechsel und unterstützt die Neubildung von Zellen. Zudem wirkt das Öl entzündungshemmend und antioxidativ. Das kann die Hautalterung verlangsamen.

Saisonstart für schöne Beine

Schöne Beine

Schöne BeineRöcke, Shorts und Hängematten lenken den Blick auf nackte Beine. Höchste Zeit also, das naturkosmetische Pflegesortiment zu nutzen. Die mehr oder weniger stark ausgeprägten Dellen sind für viele Frauen das Problem Nummer eins. Neben einer guten Durchblutung sind Öle, Cremes, Scrubs, Massagen und Lotionen jetzt gefragt. In unserem Geschäft und auch in den Behandlungen finden unsere Kunden hochwertige Produkte ausgewählter Hersteller. Massagen bereiten die Haut auf nachfolgende straffende Öle, Cremes und Lotionen vor. Die Produkte können allerdings auch direkt in die Haut einmassiert werden. Tonisierende Substanzen sollen dabei Haut und Gefäßsystem erfrischen. Auf die altindische Lehre Ayurveda berufen sich die Hersteller KADHI und FARFALLA. Das -Khadi Kräuter Celluliteöl- enthält anregendes Senföl und eine Komposition von zehn Kräutern, darunter Zimt, Pfeffer, Safran und Kurkuma. FARFALLA setzt auf Centella Asiatica, bekannt als Tigergras. Das -Centella-Öl- empfiehlt Farfalla als Basispflege für Gesicht und Körper. Auch das SANTAVERDE -Body Firming Gel- ist mit dem Feuchtigkeitsspender Aloe Vera-Saft und den in Arzneizubereitungen für Venentherapeutika zum Einsatz kommenden Pflanzenextrakten Efeu, Mäusedorn und Koffein hoch wirksam. Sommerfrische Peelings, die die Haut von abgestorbenen Schuppen und Unreinheiten befreien, sind im Sommer ein Muss, vor allem wenn Selbstbräuner zum Einsatz kommen. Im BENECOS -Shower Scrub-  stecken beispielsweise zerkleinerte Mandelschalen, Aprikosenkerne und Holunder. Die Marke ELIAH SAHIL glättet und verfeinert im Produkt -Bio Peeling Rose Again- mit Himalaya Salz, Argan-Pulver und Rose. Nicht zu vergessen ist -Ocean Peel Meersalz- von TAUTROPFEN, das zudem noch rückfettendes Weizenkeimöl enthält. Und: Naturkosmetikhersteller setzen  bei Ihren Produkten garantiert keine Mikroplastik als Peelingkörper ein. Hochwertige Wachse mit Pflegefaktor benutzen wir zur Enthaarung in unseren Pflegeräumen. Kurz: Sommerschöne Beine – naturkosmetische Produkte helfen dabei. Buchen Sie rechtzeitig einen Termin zur Behandlung oder besuchen Sie uns im Geschäft. Wir beraten Sie gerne!

  • Sanfte Verfeinerung des Hautbildes
  • Belebung von Körper und Geist
  • Hautstraffung
  • Schönheitspflege

Infektionsschutz und Hygiene mit ätherischen Ölen

Nachfolgend unsere Empfehlungen zum aktuellen Thema:

Viren, Bakterien, Störsender – biochemische und andere Herausforderungen der Jetztzeit. Die Globalisierung hat neben vielen Vorteilen auch eine ganze Reihe Angriffe parat, denen wir angemessen begegnen lernen müssen.
Im Folgenden die Rezepturen der Firma Primavera (T= Tropfen):

Grundmischung: Viren- und Bakterienschutz

  • 25 T Douglasfichte
  • 10 T Ravintsara bio
  • 15 T Thymian linalol
  • 75 T Zitrone Bio

So wird`s gemacht: Alle ätherischen Öle mischen und als Grundmischung in eine Leerflasche geben. Zur Raumbeduftung eines 25 Quadratmeter großen Raumes ca. 6 bis 8 Tropfen in die Duftlampe geben.

Raumspray „Störsender“:

Diese Mischung stört die Kommunikation von Bakterien, die sich mittels „Riechmolekülen“ tatsächlich „abstimmen“, um im Verbund „anzugreifen“. Kommen nun ätherische Öle ins Spiel, wird diese Kommunikation gestört und eine Rudelbildung verhindert.

  • 50ml Wodka
  • 5 T Zitrone
  • 5 T Thymian linalool
  • 5 T Wacholderbeere
  • 5 T Litsea
  • 5 T Kardamom
  • 3 Tropfen Thymian thymol
  • 2 T Nelke

So wird`s gemacht: Alle Zutaten in eine Leerflasche geben. 2-3 Sprühstöße alle 2-4 Stunden im Raum versprühen.

Antibakteriell und antiviral wirksames Nasenöl:

  • 10 ml Mandelöl
  • 2 T Ravintsara
  • 1 T Benzoe siam

So wird`s gemacht: Zum Desinfektionsschutz täglich mehrmals mit einem Watteträger im Naseneingang auftragen. Schützt schon beim Einatmen vor Keimen.

Alle Zutaten in unserem Shop Helle Halle 1a in Lippstadt!

[Beitragsbild von Nadi Lindsay von Pexels]

Regenerations-Intensivcremes von Dr. Hauschka

Hauschka Regenerationscremes

Zwei brandneue Produkte aus dem Hause Dr. Hauschka sind seit Anfang Februar auf dem Markt und auch bei uns in der Hellen Halle neu im Sortiment:

  • Regeneration Tagescreme Intensiv:
    reichhaltige Gesichtspflege, festigt die Hautstruktur, fördert die Spannkraft
  • Regeneration Ölserum Intensiv:
    festigende Tagespflege, wirkt stabilisierend, stärkt die Hautparriere

Dr. Hauschka IntensivcremeMarlies Duwe hat die Cremes natürlich selbst getestet und sagt dazu: „Ich persönlich habe die Regenerations-Intensivcreme seitdem in Benutzung. Sie ist großartig, hat eine wunderbare Textur, die sehr gut einzieht und die Haut nachhaltig pflegt und aufbaut. Das fühlt sich richtig gut auf der Haut an – was man auch sieht – und riecht vorzüglich. Da hat das Dr. Hauschka Team mal wieder etwas richtig Gutes entwickelt!“

Weitere Details teilen wir Ihnen natürlich gern im Geschäft mit. Dort gibt es außerdem noch einige Prospekte mit Gratis-Proben.