TIPP: Mit Ampullen-Kur zurück ins Gleichgewicht

Zum Wechsel der Jahreszeiten empfiehlt sich eine 10-tägige Ampullen-Kur, um die Haut zu regenerieren. Wenn die Jahreszeit sich ändert oder wir aus einem Sonnenurlaub kommen bringt die Wirkstoff-Kur gestresste Haut wieder in Balance und sorgt für einen sofortigen frischen und strahlenden Teint. Ideal ist die Anwendung abends, da sich die Haut nachts regeneriert und die Wirkstoffe so ideal in die Haut einwirken können. Die Kollagensynthese wird stimuliert und Pigmentstörungen gemildert. Die Haut wird mit wertvollen Aufbaustoffen versorgt und kann so intensiv regenerieren. Weitere Pluspunkte der Ampullenkur sind die Optimierung des  Feuchtigkeitshaushaltes und die regulierende Wirkung auf die Melaninproduktion. Die Ebenmäßigkeit der Haut wird ebenfalls verbessert.

Im „age protect intensive treatment“ der Firma SantaVerde finden wir die Leitwirkstoffe: Aloe Vera Saft, Aloe Vera Blütenextrakt, Wurzelextrakte, Sanddornextrakt, Apfelextrakt und Hyaluronsäure. Die Anwendung wird wie folgt empfohlen: Den Inhalt der Ampulle auf die gereinigte und tonisierte Haut von Gesicht, Hals und Dekollete´ auftragen und sanft einklopfen. Je nach Hautbedürfnis anschließend noch das Serum auftragen. Die Dr. Hauschka-Komposition  will die Haut ebenfalls zurück ins Gleichgewicht begleiten. Nicht immer ist die Haut dazu allein in der Lage. So ist dies  die zentrale Aufgabe einer Kur. Auszüge aus Wundklee, Zaubernuss, Madonnenlilie sowie Silber, Turmalin und Rubin geben der Haut die richtigen Impulse zur Regeneration. Ich empfehle der Haut viermal im Jahr eine Intensivkur zu gönnen. Dabei könnt Ihr Euch am Wechsel der Jahreszeiten oder an den ganz individuellen Hautbedürfnissen orientieren. Eine Intensivkur umfasst 10 (Santa Verde) oder 28 (Dr. Hauschka) Tage. Bei der 28-tägigen Kur erneuern sich die Hautzellen von Grund auf. Ruhe, Stärke und Harmonie kehren zurück.

Für höchste Ansprüche

Neroli-Blüte

Die Qualität unserer MitarbeiterInnen in der Hellen Halle ist begeisternd hoch. Wir freuen uns in diesem tollen Team in Lippstadt am Start zu sein. Gleich nach den Menschen kommen die Heilpflanzen, die auch zum Team gehören, denn ohne sie könnten wir unsere Berufung nicht leben. Welche Fülle die Natur hier zu bieten hat, lässt uns immer wieder staunen. In der Regenerationspflege bietet Dr. Hauschka beispielweise den Rotklee an. Er kennt das Geheimnis der Erneuerung und gibt der Haut vitale Impulse. An seiner Seite steht das Brutblatt, das der Haut zeigt, wie sie Feuchtigkeit bildet. Die Schlehe ist eine Meisterin im Bewahren von Vitalität, und die Mandel glättet und macht die Haut geschmeidig. Und dann sei die AloeVera erneut genannt, die eine beeindruckende Karriere in unserem Studio hinlegt. Gänseblümchen, Augentrost, Sandelholz, Neroli, Granatapfel, Olive, Borretsch, Ricinus, Immortelle, Schlehe, Rose, Fichte………anspruchsvolle Haut? Ja, kein Wunder und nein, wir versprechen keine Wunder. Wir wollen, dass sich unsere Kunden wohlfühlen in Ihrer Haut und dafür setzen wir uns mit voller Kraft ein. Zusammen mit unseren Partnern entwickeln wir kosmetische Behandlungen, die auf die Bedürfnisse der Haut individuell antworten. Das versprechen wir gerne.

Und was heißt denn eigentlich anspruchsvoll? Im Laufe der Jahre wird Haut dünner und empfindlicher, wir vertragen nicht mehr alle Nahrungsmittel, müssen uns mehr denn je um angemessene Bewegung kümmern. Es geht also immer wieder um Balance. Fältchen bilden sich, die Zellerneuerung verlangsamt sich. So fällt es der Haut schwerer sich abzugrenzen und zu schützen. Deshalb ist sie auch schneller irritiert, zum Beispiel durch Sonnenlicht oder falsche Kosmetik. Bei der Wahl Deines Lebensstils und Deiner Pflege kannst Du jetzt ruhig anspruchsvoller sein  –  Deine Haut, Dein ganzer Organismus ist es auch. Es geht schließlich nicht darum, immer jünger auszusehen, sondern immer besser.

Natürlicher Glanz statt radikaler Chemie

Naturkosmetische Pflanzenhaarfarbe färbt sanft ohne Schaden anzurichten und pflegt dabei auch noch die Haare. Der Umgang mit den Produkten ist allerdings etwas aufwändiger. Da ist gute Beratung Gold wert.

Frauen und auch 3-5% der Männer färben ihre Haare etwa fünfmal pro Jahr. Die Entscheidung für Naturfarben fällt leicht, wenn man sich die Nebenwirkungen der chemischen Produkte betrachtet. Manchen Menschen brennen auch die chemischen Keulen auf der Kopfhaut, was als erste Warnung zu verstehen ist. Zuverlässige Qualität ohne kritische Inhaltsstoffe bietet eine natürliche Haarfarbe. Darum wollen wir hier schildern, wie eigentlich eine Naturhaarfarbe entsteht: Blätter, Früchte und Wurzeln werden getrocknet und vermahlen. Je feiner der Mahlgrad, desto ergiebiger die Farbe. Gut ist dabei, wenn alle Farben eines Produktes im gleichen Mahlgrad vorliegen. Pulver von den Färbepflanzen wird dazu in der ganzen Welt aus biologischem Anbau gekauft. Indien ist der Hauptlieferant für unseren Kontinent.

Kunden, die sich noch nie die Haare gefärbt haben, tun gut daran, sich vorab ausführlich zu informieren, die Färbeanleitung exakt zu befolgen und auf alle Fälle eine Probesträhne zu färben (oder Haare aus der Bürste sammeln und einfärben), um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Hilfreich sind ein Thermometer zur Messung der Anrührflüssigkeit und ein Färbepinsel. Mit dessen spitzem Ende lassen sich Scheitel ziehen. Der Pinsel trägt am Ansatz auf, der eventuell integrierte Kamm zieht die Farbe in die Länge. Handschuhe und Abdeckhaube liegen den Packungen von Khadi und Ayluna bei.

Kleine Tipps aus dem Kosmetikstudio:

  • Wir empfehlen, die Haare vor dem Färben mit Lavaerde-Shampoo zu waschen oder eine Detox- oder Aktivkohle-Haarmaske  (z.B. von Khadi) aufzubringen, damit die Farbe besser aufgenommen werden kann.
  • Bei grauen Haaren ist die Deckkraft besser, wenn sie mit Henna vorgefärbt werden.
  • Nach dem Färben sollten die Haare 24-48 Stunden nicht gewaschen werden, damit der Färbevorgang vollständig abgeschlossen wird.
  • Um die Farbe vor dem ersten Waschen besser zu fixieren, bieten wir Haaröl an. Das fixiert und pflegt zugleich.
  • Oberstes Gebot beim Färbevorgang ist die Temperatur einzuhalten. Daher empfehlen wir auch mit zwei Behältern zu arbeiten und die angerührte Farbe im Wasserbad warmzuhalten. In unserem Geschäft finden sich dazu passende Thermometer.

Die Firma Khadi weist darauf hin:
„Die Verarbeitung der eingesetzten Farb- und Heilpflanzen orientiert sich an der ayurvedischen Lehre und verspricht hohe Deckkraft auch bei grauem Haar. Allerdings ist dafür ggf. eine Vorfärbung nötig. Zur Vorbereitung der Färbung haben wir ein Produkt entwickelt, das die Haare mit Hilfe von Aktivkohle aus der indischen Stachelbeere Amla intensiv vorreinigt.“

Die Firma Ayluna glänzt mit 12 Farbnuancen und ergänzt die Färbepflanzen  durch Bockshornklee, der die Färbung vertieft und dem Färbebrei eine gute Konsistenz gibt.

Aroma-Therapie für Kinder

Ob Bauchkoliken, Milchzähnchen-Aua, Wachstumsschmerzen, Schnupfennase oder Bettmonsterattacken…..Aromatherapie hilft Babys, Kindern und Jugendlichen bei vielen Alltagsbeschwerden unkompliziert und ohne Nebenwirkungen. Naturreine ätherische öle in großer Auswahl finden sich dazu in unserem Laden, und eben auch das wunderbare Buch dazu von  Sabrina Herber und Eliane Zimmermann. Wir lesen über sicheres Anwenden von Ölen und Hydrolaten bei Kindern. Genaue Dosierungsangaben für jede Altersgruppe, auch für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Und das Beste sind die über 100 Rezepte, die man ganz einfach zuhause umsetzen kann. Fazit: Ein schön aufgemachtes Buch mit viel Wissen, den wichtigsten ätherischen Ölen in ausführlicher Vorstellung und tollen Bildern. Daumen hoch!

Barriere Mundhygiene

Die Chinesen sehen Erkrankungen stets im körperlichen Gesamtzusammenhang. So kannten sie die Wechselwirkungen zwischen der Gesundheit des Mundes und dem gesamten Organismus bereits vor 4000 Jahren. Heute, in Pandemie-Zeiten, ist nicht nur eine Parodontitis-Behandlung für Diabetiker effektiv, sondern weitreichendere Maßnahmen können vor Infektionen schützen. Zunächst mal erhält man die Zähne durch richtige Ernährung gesund. Lebensmittel können die Gesundheit fördern, aber auch gefährden. Kennt man beide Seiten, lassen sich die Zähne, Zahnfleisch und der natürliche Barriereschutz vor Bakterien und Viren stärken. Um die Mundhygiene zu unterstützen sollten Snacks, Softdrinks, klebrige Leckereien sowie Kohlenhydrate aus Weißmehl, Saftschorlen und gesüßter Kaffee gemieden werden. Stattdessen raten wir zu eiweißreichen, fett- und säurearmen Lebensmitteln, wie Linsen und Bohnen. Außerdem gilt: ausreichend trinken! In unserem Shop in der HellenHalle haben wir eine große Auswahl an Artikeln zur Mundhygiene. Von der Zahnseide über Zahnputzpulver hin zu Dr. Hauschka Med Zahncreme, ayurvedische Apeiron Kräuterzahncreme (reinigt mild mit 24 ayurvedischen Pflanzenextrakten) oder effektive Mundspülungen verschiedener Hersteller.

Die Renaissance der Seife

Seife ist eine großartige Waffe gegen das Corona-Virus. Das twitterte Karen Flemming von der Johns Hopkins University in Baltimore. Damit die Hände nach dem waschen sauber sind, kommt es neben der richtigen Handwaschtechnik vor allem darauf an, sich für die Handhygiene ausreichend Zeit zu nehmen.
In den letzten Jahren ist eine Fülle verschiedenster kaltgerührter Naturseifen auf den Markt gekommen. Vorbei sind die Zeiten, in denen die Seife als Relikt aus Omas und Opas Zeiten galt. Kein Wunder, denn sie ist ihr verstaubtes Image im letzten Jahr losgeworden. Seitdem bekannt geworden ist, dass Händewaschen mit Naturseifen auch noch gegen Viren hilft, ist der Absatz ein Drittel höher als normal. Für die in diesen Zeiten arg strapazierten Hände ist das ein echter Segen. Wir finden in kleinen Manufakturen reine Pflanzenölseifen, vegane Seifen, Peeling-Seifen, Shampoo-Seifen, Küchenseifen, Gärtnerseifen, Handwerkerseifen, Rasierseifen, Gesichtsseifen, Fußseifen, Ziegenmilchseifen, schwarze Seifen. Alle Wünsche werden erfüllt. So sind wir auch in unserem Shop jeden Tag von wunderbaren Düften umgeben, denn die pflegenden Kostbarkeiten locken und riechen verführerisch und einladend. Unsere Bio-Olivenölseife von Seifenzauber besteht beispielsweise aus 70% Olivenöl und 30% Kokosöl. Beide Ölsorten stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Hier werden fein aufeinander abgestimmte, rein ätherische Öle eingesetzt. Die sorgsam ausgewählten Kräuter stammen aus ökologischem Anbau. Diese Linie umfasst eine Auswahl von sieben Sorten, die alle vegan sind. Für uns hat die feste Seife neben ihrer Umweltfreundlichkeit und Wirksamkeit auch noch etwas zauberhaft Nostalgisches.

10 naturkosmetische Tipps für Zuhause

Weil ja derzeit alle Behandlungen ausfallen, kommen hier 10 DIY-Tipps unserer Kosmetikerinnen, die zuhause bequem angewendet werden können und Körper und Seele gut tun.

  1. Abends eine Anti-Stress-Maske von I+M auflegen und in Ruhe geniessen.
  2. Wärme, Wohlgefühl und Geborgenheit spüren mit einem Öl-Molke-Bad (z.b. Lavendel von Bioturm) zur Entspannung. Türe schließen, Zeit nehmen und bewusst abtauchen.
  3. Was kann Mann für Frau oder Frau für Mann tun? Bei uns gibt es eine Fülle von aromatischen Massageölen. Da muss man nicht Hammammeister sein um seinem/r Liebsten eine wohlige Massagestunde mit Hin- und Rückrunde bescheren zu können.
  4. Wegen vermehrter Heizungsluft, die unseren Körper in der kalten Jahreszeit arg strapaziert empfiehlt sich eine hochwertige Bodylotion nach der Dusche. Man fühlt sich gleich viel besser!
  5. Ein natürliches Raumspray, z.b. „Gute Laune“ oder „Konzentration“ von Primavera, helfen dem müden Hirn im homeoffice wach und konzentriert zu bleiben.
  6. Die Kälte und besonders die Desinfektionsmittel strapazieren unsere Hände und Nägel. Angenehme Handbäder von Dr. Hauschka, beispielsweise Moor/Lavendel oder Rose oder Zitrone/ Lemongras verwöhnen die Hände in einem warmen Handbad. Danach gut abtrocknen und mit der neuen intensiven Med-Handcreme eincremen. Als krönender Abschluss werden die Hände dann mit Dr. Hauschkas Nagelöl verwöhnt. Neu ist die Pipette, die eine genaue und saubere Dosierung ermöglicht.
  7. Sich nur mit gesunder und vitalstoffreicher Ernährung versorgen, viel an der frischen Luft sein, ausgiebige Spaziergänge einplanen und ausschlafen.
  8. Mit Maskenspray für eine hygienisch-einwandfreie Maske sorgen und damit die Gesichtshaut schonen. Auch ein Sprühtoner für das Gesicht (Rose oder Hamamelis) wirkt erfrischend und klärend.
  9. Zur Entsäuerung ein Edelstein-Basenbad von Michael-Droste-Laux. Es pflegt auf besondere Weise durch Aktivierung der Eigenregulation und (Tipp von Marlies) wichtig: danach nicht abduschen und nicht eincremen. Mindestens eine halbe Stunde im Wasser bleiben.
  10. Zur Durchwärmung und Entspannung, zur Pflege der Füße sei ein Fußbad bei einer schönen Tasse Tee empfohlen. In der Winterzeit Salbei, von Dr. Hauschka das Wind und Wetter-Bad oder auch hier das Michael Droste-Laux Edelstein-Basenbad. Mit einer langstieligen Fußbürste können die Füße on top nun massiert werden. So nice!

Preisliste und Behandlungskonzepte 2020/21

Preisliste Naturkosmetik

Naturkosmetik-Preisliste 2020Wir sind seit nunmehr 31 Jahren Spezialistinnen für Naturkosmetik und möchten Ihnen in unseren wunderschönen Wohlfühlräumen die Möglichkeit bieten, unsere Behandlungen ganzheitlich zu erleben und Ihre innere und äußere Schönheit zu pflegen.

Unsere stetig weiterentwickelten Konzepte, auch zu den Seminar- und Kursthemen Meditation, Achtsamkeit, Yoga, Ernährung und Körper-Energie, fördern die tiefe Balance von Körper, Geist und Seele. Leben auch Sie selbstverantwortlich mit dem Blick auf das Ganze und entscheiden Sie sich für die Entfaltung der Ihnen innewohnenden Kräfte im Einklang mit der Natur.

Hier finden Sie unsere aktuelle Preisliste als pdf.

Sie erhalten sie natürlich auch in gedruckter Form bei uns im Geschäft.

 

Wie der Ingwer ins Badezimmer kommt

Bereits im Setzling-Alter werden die kleinen Pflänzchen von Agronomen bemuttert. Gut betreut dürfen sie bald in die Pflanzenschule auf Madagaskar ziehen. Haben sie die erste Reifeprüfung bestanden, geht es raus auf`s Land: Madagaskar hat etwa 2000 Kleinbauern, die biologisch arbeiten und eng verbunden sind mit der Schweizer Firma Farfalla.  Die ganze Dorfgemeinschaft profitiert vom Anbau. Wenn die Ingwerpflanzen ausgewachsen sind werden sie geerntet und gelangen in die Destillerie. Hier geben die Pflanzen nun endlich das begehrte ätherische Öl frei. Abgefüllt in luftdichten Flaschen geht das Bio-Ingweröl nun auf die weite Reise von Madagaskar in die Schweiz. Sobald das Öl in der Schweiz angekommen ist, wird das Öl auf Qualität geprüft. Erst wenn diese Prüfung bestanden ist, wird in der hauseigener Produktion abgefüllt oder in einer naturkosmetischen Formulierung weiterverarbeitet: in Duschgel, Shampoo, Body-Öl, Raumspray usw.. Die fertige Rezeptur wird nun erneut geprüft und muss hohe bakteriologische und physikalische Qualitätsprüfungen bestehen. Geschafft! Nun wird das Produkt abgefüllt und auf die Reise in unseren Laden in der Hellen Halle geschickt. Hier präsentieren wir die gelieferten Kostbarkeiten in unseren Regalen und beraten Sie gerne dazu.

Dann geht es auf die letzte Reise zum Einzug in Ihr Badezimmer!

AloeVera, Mandarine, Berglavendel und Mimose, Manuka und Orangenblüte  –  alle Pflanzen werden auf diese oder ähnliche Weise verantwortungsvoll gezogen und verarbeitet. Das Ergebnis sind einzigartig wirkungsvolle Produkte. Alle Farfalla-Produkte führen wir derzeit mit 10% Rabatt.