Kosmetik für die Teenie-Haut

Welche Produkte gut sind, wie gepflegt werden sollte und welche Produkte „in“ sind, ist in spätpubertären Jahren oft nicht leicht zu beantworten. Kaum sind die Kinder im Teenie-Alter steigt der Wunsch nach Kosmetik. Eltern wollen meist gesunde Produkte und Pflege  –  doch was wollen die Jugendlichen selbst? Die Tochter braucht mit 16 oft Waschlotionen, Gesichtstonic,  und Peeling, Maske, Hautcreme und Deo  –  eine Auswahl an Nagellack, Lipbalm oder Lippgloss, Concealer, Kajal und vor allem Mascara sind bald schon fest im Repertoire. Beim jungen Mann sind es meist Haargel und Wachs neben der richtigen Waschlotion. Die beginnende Hormonproduktion lässt die Haare schneller nachfetten, heizt den Schweißdrüsen mächtig ein und kurbelt die Arbeit der Talgdrüsen in der Haut an, sodass Poren verstopfen und Pickel sprießen können. „Ich will Natur“ scheint mehr als nur ein Trend zu sein. So gibt es viele gute bis sehr gute Produkte in der Naturkosmetik. Sehr gefragt sind dabei die Produkte aus dem Segment „Waterless Beauty“, also Produkte, die ohne die Wasserphase auskommen, wie z.B. alle Produkte der Firma Santaverde. Gemint sind auch die festen Körperpflegen wie Haarseife, Duschstücke oder Deostifte und –cremes. Starke Sachen, die Teenies Freude machen haben wir in unserem Laden. Hier ein paar Beispiele:
Junge Haut“  –  eine feste Gesichtsreinigung von Bioturm. Sie säubert Teenie-Haut ganz mild, ohne Seife und Sulfate.
Fett-Feind“  –  ein Shampoo von GRN mit Meersalz & Zitronenmelisse ist für schnell nachfettendes Haar gedacht.
Fröhliche Farben“  –   Pflanzenbasierte Nagellacke von Benecos und Kia Charlotta.
Pickel-Profi“  –   ist der Pickelroller von CMD Naturkosmetik. Er platziert seine Wirkstoffe punktgenau.
Haar-Helden“  –  sind das Keshawa Haarwachs von Apeiron (es stylt nicht nur, es pflegt auch mit ayurvedischen Substanzen) und die Haarwichse von Kastenbein & Bosch (Frisiercreme für lässige Struktur und Festigkeit mit mattem Finish). Auch hier ist eine natürliche Pflege enthalten.
Saubermann“  –  ist das gute Stück von CMD, eine Teebaumöl-Seife mit Avocadoöl und Honig (besonders bei unreiner Haut empfohlen).
Peelingcreme“  –  für unreine Haut ist ebenfalls von CMD die Peelingcreme mit Heilerde unser Tipp.
Purer Genuss“  –  bietet die Firma Santaverde mit ihrer Pure-Serie ohne Duftstoffe und, wie alle Santaverde-Produkte mit reiner Aloe vera, also „Waterless Beauty“.
Wer einen Rat braucht ist bei uns gut aufgehoben oder bucht gleich usner Spezialangebot für alle jungen Menschen bis 19: Die Teeniebehandlung (45 Minuten für 36 Euro).



Home-Spa Lieblinge

Verwandeln Sie ihr Badezimmer in Ihr persönliches Home-Spa und erleben Sie wohltuende Momente, die so viel geben: achtsame Zuwendung für die Seele, intensive Pflege und nachhaltige Erholung für Ihre Haut. Eine ideale Balance von innerer und äußerer Schönheit. Wissen Sie eigentlich wofür SPA die Abkürzung ist? Nun, es stammt ursprünglich aus dem Lateinischen und ist die Abkürzung von „sanus per aquam“, was übersetzt heißt: Gesund durch Wasser. In Belgien gibt es einen Ort namens Spa, in welchem britische Touristen im 16. Jahrhundert diverse Anwendungen zum Wohlbefinden genossen haben. In Spa war einst eine Mineralquelle, die den belgischen Ort zum In-Bad gemacht hat. Natürlich reklamieren die Belgier die Abkürzung für sich. Sie ist allerdings in alten lateinischen Schriften aus dem 12. Jahrhundert bereits zu finden  –  ignorieren die Belgier einfach.
Kommen Sie vorbei und finden Sie in unserem Laden Badeöle, Gesichtsmasken, Handpflege und Nagelpflege. Ihre Wanne könnte ein Spa sein. Tauchen Sie in duftende Wasser, lassen Sie sich von natürlichen Substanzen verwöhnen, kommen Sie zu sich. Der Alltag ist hart genug und wartet derweil vor der Badezimmertür. Unsere Lieblinge: Windhauch Badezusatz von Ayluna, Badeöl „kräuter atmen“ sowie Wind und Wetter Bad, beide von Dr. Hauschka. Und neu: das Dr. Hauschka Badeöl „Wald baden“. Wir führen noch viele andere wärmende, desodoriende, vitalisierende Artikel für ihren Wellness-Tag zuhause.

Seminargutschein zum Einführungspreis

Ein 2-Tage-Seminar im Zendo, unserem Seminarraum auf der ersten Etage, kostet üblicherweise 170 bis 215€ – je nach Thema. Zu Weihnachten nun haben wir uns gedacht ein besonderes Angebot zur Weiterbildung zu unterbreiten. Alle Seminare sind Modul der mit der IHK in Kooperation stattfindenden Weiterbildung zur/m Gesundheits- und Ernährungsberater. Auch ohne diese Ausbildung buchen zu müssen, sind immer einige Plätze für Interessierte frei. Mit unserem neuen Seminargutschein können Sie und auch alle, die ein IHK-Zertifikat erhalten möchten eine Teilnahmeberechtigung für 159€ erwerben (nur in der Zeit vom 26. November bis 24. Dezember). Schenken Sie Ihren Lieben ein nachhaltiges und erhellendes Seminarwochenende oder nehmen Sie die Gelegenheit wahr, selbst in den Genuss zu kommen. Aus folgenden Themen können Sie auwählen:

SEM 1:                  Ernährungslehre
SEM 2:                  Lebensmittelkunde
SEM 3:                  Salutogenese
SEM 4:                  Naturkosmetik und Kräuter
SEM 5:                  Energie und Körper
SEM 6:                  Meditation und Achtsamkeit
SEM 7:                  Beratungskompetenz
SEM 8:                  Gesunde Küchenpraxis
SEM 9:                  Stressintelligenz / Heilkraft der Bewegung
SEM 10:               Ganzheitsmedizin / Psychosomatik

Für ein Thema brauchen Sie sich beim Kauf des Seminargutscheins noch nicht festzulegen, können dies aber gerne direkt mit Termin tun. Weitere Informationen zu oben genannten Seminaren finden Sie auf unserer Weiterbildungswebsite: www.elanvital.de

Kraftvoll berührend

Sehnen Sie sich nach Ruhe? Wünschen Sie sich neue Vitalität? Brauchen Sie frische Energie? Unsere Dr. Hauschka-Kosmetikbehandlungen respektieren die natürlichen Rhythmen ihrer Haut und schenken aktivierende Impulse, wohltuende Erholung und neue Kraft. In unserem Institut haben wir seit Anfang November nun 3 zertifizierte Dr. Hauschka-Kosmetikerinnen. Neben Marlies Duwe und Tina Giuliano ist nun auch Maria Texca Sanchez ausgebildet dieses einzigartige Behandlungskonzept anzuwenden. Was aber macht diese Behandlungen, neben dem Menschen, der sie ausführt, so einzigartig?

Es ist der Rhythmus der Berührungen. Das Eintauchen und das Loslassen, der rhythmische Wechsel zwischen Ruhe und Bewegung, Wärme und Kühle. Wer bei uns eine Gesichtsbehandlung von Dr. Hauschka bucht bekommt, je nach Behandlung, zuallererst ein Fußbad. Warum, mag man fragen, denn ganz normal ist das ja nicht. Es bringt halt den kopflastigen Menschen wieder auf den Boden und vor allem: zu sich selbst. Warme Öle, reiche Aromen und wohltuende Berührungen wirken beruhigend und zentrierend. Unsere Behandlungen sind auch bestens geeignet als Geschenk für liebe Menschen.

Warm bleiben wenn es kalt wird

Der beste Anti-Erkältungs-Tipp ist wohl für warme Füße zu sorgen. Abwehrkräfte brauchen Wärme, Wärme, die im Idealfall von unten kommt, denn es gibt sie, die Verbindung zwischen kalten Füßen und der Durchblutung der Nasenschleimhaut. Wenn uns also im Herbst sinkende Außentemperaturen und aufkommende Nässe kalte Füße bescheren, hat dies zur Folge, dass die Nasen- und Rachenschleimhaut weniger durchblutet ist und damit die körpereigene Abwehr geschwächt wird.  Eindringende Viren haben jetzt leichteres Spiel und die Ansteckungsgefahr wächst. Was können wir also tun, um einen wärmenden Impuls an unsere Füße zu schicken? Hier kommen 3 Tipps aus unserem Studio:

Tipp 1: Das Fußbad



Sehr gut gelingt eine Durchwärmung der Füße über ein ansteigendes Fußbad. Hierfür baden Sie Ihre Füße in angenehm warmem Wasser mit dem „Dr. Hauschka Wind und Wetter Bad“ und geben in mehreren Schritten heißes Wasser dazu, bis zu einer Temperatur von ca. 40 °C. 15 Minuten reichen aus, um den Körper zu erwärmen. Ein paar Scheiben Zitrone verleihen zusätzlich Frische. Nach dem Abtrocknen halten Sie Ihre Füße mit Wollsocken länger warm. Auch Thermosohlen sind nützliche Erfindungen, um die Füße vor Auskühlung zu bewahren.

Tipp 2: Wärme von innen

Das Moor-Lavendel-Öl von Dr. Hauschka fördert die Durchblutung und bildet eine sanfte Wärmehülle mit einem langanhaltenden Effekt. Das vielseitig einsetzbare durchblutungsfördernde Öl legt sich wie eine schützende Hülle um die Haut und führt sie wieder in die Kraft. Im Mittelpunkt dieser Komposition steht ein Moorextrakt, der nach einem eigenen rhythmischen Verfahren aufbereitet ist. Er verleiht einen umhüllenden Schutz gegen Einflüsse von außen, eine Wohltat für wetterfühlige und schnell frierende Menschen. In Verbindung mit natürlichem ätherischem Lavendelöl entfaltet es einen weichen Duft, der einen entspannenden Schlaf fördert und beruhigt.

Schütteln Sie das Öl vor der Anwendung, bis die 2-Phasen-Komposition vermischt ist. Am gleichmäßigsten verteilt sich das Pflegeöl nach dem Duschen oder Baden auf noch feuchter Haut. Die so entstehende Wasser-Öl-Emulsion kann leichter in die Haut einziehen und bewahrt deren Feuchtigkeit.Eine warme Kompresse mit Moor Lavendel Bad und eine Massage mit Moor Lavendel Pflegeöl sind eine Wohltat bei Nackenschmerzen und verspannten Muskeln.
Als ergänzende Pflege empfehlen wir natürliche Duschbalsame, das Moor Lavendel Bad und den Lavendel Sandelholz Körperbalsam.

Tipp 3: Kneipp-Bäder

bringen die Durchblutung genauso in Schwung wie ein Saunagang. Wer es noch etwas intensiver möchte, kann sich ein Zehen-Workout gönnen. Dazu setzen Sie sich mit geradem Rücken auf den Boden und ziehen Ihre Knie an, sodass die Oberschenkel einen Winkel von ca. 90 Grad zu den Unterschenkeln bilden. Tippen Sie nun die Zehen Ihres rechten Fußes und zeitgleich den Ballen Ihres linken Fußes auf den Boden. Führen Sie die Übung abwechselnd in immer schnellerer Folge und ca. 1/2 Minute lang durch, dann pausieren Sie kurz und wiederholen Sie das Ganze noch einmal. Anschließend lassen Sie Ihre Füße abwechselnd kreisen – pro Fuß und Drehrichtung zehnmal. Führen Sie immer größer werdende kreisende Bewegungen in beiden Richtungen mit Ihren Füßen aus.

Salutogenese – Gesundheitsbildung

Die Entstehung der Gesundheit  –  Alles was ist, ist Folge von Kommunikation und Resonanz. Das aus Körpertherapien bekannte Resonanzprinzip ist sowohl Ursprung von Bedürfnissen als auch der Weg zur Erfüllung dieser Bedürfnisse. Gesundung, Salutogenese, findet in unterschiedlichen, heilsamen Bezugssystemen statt. Diese Systeme, wie auch die Trainings dazu haben bestimmte Eigenschaften. Eine praxisbezogene Weiterentwicklung des Salutogenese Konzeptes mit zahlreichen Übungsbeispielen und anschaulicher Darstellung der Bedeutung von Selbstverantwortung besonders im heutigen Gesundheitssystem erleben wir im Seminar vom 22.-23. Januar 2022.
Wie hast Du deine Lebensbereiche besetzt?
Wie kommst Du mehr zu Gesundheit und Stimmigkeit im Dasein?

Wir finden die Antworten.

Das Seminar „Salutogenese“ findet vom 22.-23. Januar 2022 bei uns im Studio in Lippstadt, Helle Halle 1A, statt.

Maskenparade – die neuen Größen

Aktuell gibt es von Dr. Hauschka eine Sondergröße für die Maskenserie. Ob revitalisierend, aufbauend oder beruhigend schenkt diese kleine Auszeit einen großen Effekt: Ausgewählte Inhaltsstoffe bringen die Haut in Balance und sorgen für einen strahlenden und nachhaltig erholten Teint. Für kurze Zeit gibt es die Gesichtsmasken in der praktischen Kennenlerngröße.

Für jeden Hauttyp gibt es die passende Maske und Fragen zur richtigen Anwendung beantworten wir gerne:
Wann ist der richtige Zeitpunkt eine Maske aufzutragen?
Muss die Haut vorbereitet sein?
Wie oft und wie lange soll man eine Maske auftragen?
Worauf muss ich bei der Anwendung achten?

Für einen tollen Effekt kann man unter der Maske eine Ampulle auftragen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Ampulle zu Hauttyp und Maske passt. Von der Firma Santa Verde haben wir den richtigen Beauty-Shot für jeden Hauttyp. Wer mag, kann die Augen mit speziellen Augenkompressen oder Wattepads mit Immortellenhydrolat oder Dr. Hauschka-Augenfrische bedecken  –  je entspannter wir sind, desto strahlender wird unser Teint. Probiere es aus, es könnte Dein neues Schönheitsgeheimnis sein.

Der Duft der Orangen

„Haben Sie nicht etwas Rustikales, hatte mein Mann den Makler gefragt, der ihm vorher eine Reihe von schicken Apartments präsentiert hatte. Der Makler fuhr mit ihm zur Finca Verde, einem zu der Zeit etwas ungepflegt wirkenden Anwesen an einem Hügel, dass aus einem Herrenhaus, der Remise, Stallungen, zwei dazugehörigen Feldern, einem großen Innenhof und einem Swimmingpool bestand. Mein Mann war sofort einverstanden. Später wurde er gefragt, warum er die Finca so ohne zu zögern direkt gekauft hatte. Ein Bauchgefühl, war seine Antwort. Er habe im ersten Moment gewusst, dass es richtig war. Abenteuerlust war da und Dinge anders machen wollen. Sicher auch eine unbestimmte Ahnung des Unternehmers, dass man hier etwas Neues erschaffen konnte. Aber vor Allem war es die Finca selbst: Die Finca war kein Ferienhaus, sondern etwas Lebendiges  –  eine Heimat.“

So beschreibt Sabine Beer, die Gründerin von SANTAVERDE-Kosmetik im Buch „Der Duft der Orangen“, den Beginn der Zeit in Andalusien. Weiter berichtet Sie von der Spur der Aloverose:
 
„Wir wussten von unserem amerikanischen Nachbarn Jim Marsh, von dem wir die ersten Aloe Vera-Pflanzen gekauft hatten, dass die Pflanzen erst mal drei Jahre wachsen mussten um Wirkstoffe zu produzieren, allerdings noch nicht genau warum. Wir besorgten uns Bücher, aber das war Theorie. Wir lernten Dr. Bernd Diehl kennen. Er hielt einen Vortrag zur bestimmung des Hauptinhaltstoffes der Aloe Vera, den er Aloverose nannte. Die Aloverose ist ein bestimmtes Zuckermolekül, das später als Leitsubstanz der Aloe Vera bekannt wurde. In den USA wurde zu der Zeit sehr viel industriell hergestelltes Aloe Vera-Pulver vertrieben. Einige Hersteller hatten dieses Pulver recht großzügig mit dem viel preiswerteren Maltodextrin gestreckt und boten es viel günstiger an als die Konkurrenz. Man hatte Dr. Diehl gefragt, ob er eine Methode entwickeln könne, um zu erkennen, ob es sich bei den materialproben um 100% Aloe Vera oder um Mischungen handelte. Man ging damals davon aus, dass es nicht möglich war. Aber Dr. Diehl konnte das.“

Die Aloe Vera galt in Amerika schon lange als „The Silent Healer“. Mit der reinen Aloe Vera Kosmetik aus „Aloe Vera miller“ der Firma SantaVerde kam aber nun ein Produkt auf den Markt, dass 100% Aloe Vera war und zudem konnten nun Wirkstoffversprechen gemacht werden, die empirisch nachvollziehbar waren. 1994 waren die ersten eigenen Aloe Vera auf der Finca Verde groß und stark, organisch gewachsen, gesund und biozertifiziert. Am Ort der Finca Verde war also tatsächlich etwas Besonderes möglich. Doch dauerte es noch ein Weilchen bis die Erfolgsgeschichte startete. Bei uns im Kosmetikstudio sind nicht nur die Produkte aus Andalusien zu finden, wir bieten auch hoch wirksame und zutiefst angenehme Behandlungen mit den direkt von der Finca Verde stammenden Aloe Vera-Frischblättern an (siehe Angebotsliste).

Für den gepflegten Herrn

Bei Männern liegt der Fokus weniger darin jung und schön auszusehen, vielmehr geht es darum, gepflegt und frisch zu sein, mit einer reinen Männerhaut aufzutreten. Ein Duft wie der von Habanna verleiht dem Frischen noch einen attraktiven Smell. So gibt es für den Herrn mittlerweile auch eine Vielzahl von Produkten in unterschiedlichen Qualitäten. Wenn  wir Kunden die Produkte zeigen, die wir aufgrund ihres Hauttyps und Hautzustands empfehlen, mag manch ein Mann erstmal schlucken. Wir erklären dann, warum das Geld für ein hochwertiges Produkt gut angelegt ist. „Mann werde wesentlich“ ist die Devise und ich wünsche den gepflegten Herren, dass sie es sich wert sind. Auf dem Foto sind die Helden der Woche zu sehen (von links nach rechts):

Das Gesichtswaschgel von Mühle Organic pflegt die Haut mit wertvollem Arganöl aus Marokko und ist besonders angenehm in der Verwendung.

Etwas verdeckt schaut Farfallas vitalisierendes Dusch-Shampoo Men heraus. Es belebt die Haut mit dem Öl von Rosa Pfeffer und macht fit für den Tag.

Der Top-Seller unter den Männerdüften ist der elegante Herrenduft von Habanna aus dem Hause Florascent  –  ein gediegener und würziger  Auftakt aus Nelkenpfeffer, Kardamom und Rosenholz. Ein Herz aus Gardenien und Orangenblüten. Honigartige Facetten von Tonkabohne und Eichenmoos runden die Komposition mit kubanischem Flair ab.

Das Wild-Life-Shower-Gel & Shampoo ist besonders bei jungen und jung geblieben Herren beliebt. I+M aus Berlin hat hier gleich mehrere fair gehandelte Öle zu einer frischen Mischung vereint.

Zu sehen dann einen der hervorragenden Rasierpinsel aus dem Hause Mühle. Wir führen dieses Sortiment mit edlen Griffmaterialien für die traditionelle Nassrasur des Mannes. Auch wenn die Dominanz der Dachshaarpinsel mit ihren überragenden Materialeigenschaften wohl kaum zu überbieten ist, so sind auch synthetische und damit vegane Varianten bestellbar und teilweise vorrätig.

Und dann zeigen wir noch den Bodyguard von Urtekram  –  eine maskuline Pflege für Körper und Gesicht. Reichhaltiges Aprikosenkernöl spendet strapazierter Haut wichtige Nährstoffe während Süßholzwurzelextrakt entzündungshemmend und antibakteriell wirkt. Feuchtigkeitsbindender  Baobab und Aloe Vera sorgen für ein anhaltendes Frischegefühl.